--> ----> --
--> --
Startseite
Organisation
Terminkalender
Arbeitskreise
Historie
Adressen
Impressum
--> --
--> --

Kulturverein Neckargem├╝nd e.V.

] --> ]

Wir laden Sie herzlich ein zur Ausstellung:

Durch die Altstadt kreuz und quer
- Stra├čen und Gassen im Wandel der Zeit -

21. Oktober 2018 - 03. M├Ąrz 2019

Museum im Alten Rathaus
Hauptstra├če 25 - Neckargem├╝nd

Eintritt frei

AUSSTELLUNGSDAUER
21. Oktober 2018 - 03. M├Ąrz 2019

├ľFFNUNGSZEITEN
Sonntag: 11 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr
Samstag: 10 - 13 Uhr
Geschlossen So. 23.12.2018 bis Mo. 31.12.2019
Eintritt frei

VERANSTALTUNGORT
Museum im Alten Rathaus
Hauptstra├če 25
69151 Neckargem├╝nd
Telefon: 06223 - 48 82 40
www.neckargemuend.de
mail@museum-neckargemuend.de

VERANSTALTER
Arbeitskreis Museum
im Kulturverein Neckargemu├╝nd e.V.

Durch die Altstadt kreuz und quer
ÔÇô Stra├čen und Gassen im Wandel der Zeit ÔÇô

Als der Kulturverein Neckargem├╝nd e.V. im Jahr 2014 anl├Ąsslich der umfangreichen Sanierung der Neckargem├╝nder Hauptstra├če eine vielbeachtete Ausstellung zur Geschichte dieser Stra├če organisierte, zeichnete sich bereits ab, dass auch die anderen Stra├čen und Gassen der Altstadt zu gegebener Zeit in einer weiteren Ausstellung vorgestellt werden sollten.
Nun ist es soweit: Zum Jubil├Ąum ÔÇ×30 Jahre Museum im Alten RathausÔÇť stellt der Arbeitskreis Museum des Kulturvereins, der selbst bereits ebenso lange das st├Ądtische Museum aktiv unterst├╝tzt, die Altstadt mit ihren Stra├čen und Gassen wieder in den Mittelpunkt einer gro├čen Ausstellung. Besondere Beachtung finden die fr├╝her von der mittelalterlichen Stadtmauer eingefassten Bereiche der Altstadt, aber auch die unterhalb der Stadtmauer gelegene M├╝hlgasse, Hanfmarkt und Lohplatz sowie das ÔÇ×Neul├ĄndlÔÇť jenseits der Elsenzbr├╝cke.
Der Kupferstich von Matth├Ąus Merian (1593-1650) aus dem Jahr 1645 zeigt, dass schon fr├╝h eine Besiedlung au├čerhalb der Stadtmauer vorhanden war, und gibt weitere interessante Hinweise auf die damalige innerst├Ądtische Bebauung. So bog etwa die heutige Neckarstra├če vor der geschlossenen Stadtmauer zur Hauptstra├če hin ab und bildete bis Mitte des 19. Jahrhunderts zusammen mit der heutigen Pfluggasse die ÔÇ×Untere Stra├čeÔÇť. Erst in der zweiten H├Ąlfte des 19. Jahrhunderts wurde die Stadtmauer auf H├Âhe des heutigen Hauses Neckarstra├če 2 durchbrochen, um eine direkte Anbindung nach Rainbach und Dilsberg zu erm├Âglichen. Neben aktuellen Fotos interessanter H├Ąuser und Pl├Ątze zeigt die Ausstellung viele historische Aufnahmen, an denen sich die zum Teil wechselvollen st├Ądtebau-lichen Entwicklungen ablesen lassen, die Neckargem├╝nd im Laufe der Zeit erlebt hat. Die einst zahlreichen Gastronomie-, Handwerks- und Einzelhandelsbetriebe sind in Zeiten ge├Ąnderter Lebens- und Konsumgewohnheiten der Bev├Âlkerung vermehrt der Wohnbebauung gewichen.
Die Neckarstra├če, fr├╝her neben der Hauptstra├če eine der lebhaftesten Gesch├Ąftsstra├čen Neckargem├╝nds, hat in ihrer Geschichte besondere R├╝ckschl├Ąge erleiden m├╝ssen, man denke an die extreme Belastung durch den starken Autoverkehr oder auch an die mehrmaligen Brandkatastrophen im ehemaligen Hotel Ritter, deren letzte zur v├Âlligen Zerst├Ârung dieses bedeutenden Traditionshauses f├╝hrte.
Mit der Aufgabe der ebenso geschichtstr├Ąchtigen ÔÇ×Griechischen WeinstubeÔÇť ist ein weiteres ortspr├Ągendes Gasthaus verschwunden, die aktuellen Planungen gehen auch hier in Richtung einer zumindest teilweisen Neubebauung. Es wird also weiter gro├če Ver├Ąnderungen im Stadtbild durch zeitgen├Âssische Architektur geben.
Diesbez├╝glich m├Âchte die Ausstellung auch den Blick des Betrachters f├╝r das Sch├Âne und Bewahrenswerte in unserer Stadt sch├Ąrfen, ├╝ber die historische Bedeutung der H├Ąuser informieren, aber auch Freude beim Betrachten der Bilder bereiten und mit Hist├Ârchen unterhalten.