Was Sie im Alten E-Werk Neckargemünd demnächst erwartet:

Samstag, 08. Oktober 2022: Bretonische Klänge mit An Erminig

Pressefoto-AN-ERMINIG_Trio_c_Th.ReinhardtDer Name der Gruppe steht seit mittlerweile 30 Jahren für eine eigenständige, kontinuierliche Arbeit an der bretonischen Musik - stets offen für innovative Einflüsse, wobei der Respekt vor den traditionellen Wurzeln der Musik nie aufgegeben wird. An Erminig - das in der bretonischen Fahne abgebildete Hermelin - steht für eine kulturell eigenständige Bretagne. Die fundierten Kenntnisse der bretonischen Musik erwarben die Bandmitglieder während ihren zahlreichen Bretagneaufenthalten durch eigene Recherche sowie durch die Teilnahme an Kursen für bretonische Tänze, vor allem aber durch Workshops und Unterricht bei namhaften Instrumentalisten der bretonischen Musikszene wie zum Beispiel den Musikern der Gruppen Barzaz, Gwerz, Skolvan oder Gwenva. Diese im ständigen Austausch mit bretonischen Musikern und Auftritten auf unzähligen Konzertreisen und Festivals gesammelten musikalischen Eindrücke verarbeitet die Gruppe zu der ihr eigenen Mischung aus traditionellen Elementen und Eigenkompositionen.

Samstag, 12. November 2022: Max Clouth Ragawerk

Ragawerk 5_Credits_CAPADOL_kleinMusik wie ein Roadtrip in Gedanken. Der Soundtrack eines Films, der nur in  der Vorstellung existiert. Ein Episodenfilm, gedreht auf den Straßen  zwischen Deutschland und Indien. Vorder- und Hintergründe wechseln.  Perspektiven ändern sich.
Die "Weltenvereiner" (Frankfurter Allgemeine Zeitung) vom Max Clouth Clan sind jetzt Ragawerk
Sie spielen mit hymnischen Melodien, filmmusikalischen Klängen und  mitreißenden Rhythmen. Westliche und indische Einflüsse verschmelzen zu  einem charakteristischen Sound, raffinierte Strukturen werden mit  ausdrucksstarken Improvisationen kombiniert.
Ragawerk spielten auf ihren Reisen durch Deutschland und Indien schon auf  Jazzfestivals in Brandenburg, Frankfurt und Delhi und waren in den  Goethe-Instituten in Chennai, Trivandrum und Hyderabad zu Gast.
“Was Clouth und Standke uns hier servieren [...], hat künstlerische Reife und  emotionale Tiefe. Intensive hypnotische Grooves, Improvisationen, in  denen man versinken kann, abwechslungsreiche Gitarren-Sounds und immer wieder überraschende Farben, [...], ein musikalisches Erlebnis für offene Geister.”
(Lothar Trampert in Jazzthetik 09/10 2022)

Samstag, 03. Dezember 2022: Arnim Töpels Jubiläumsprogramm: Mei Musisch - meine Musik + demm Günda seiniAT piano

22 Jahre ist der MASTERBABBLER nun mit seinem Piano beruflich auf der Bühne. Begonnen hat alles mit Musik, und die ist und bleibt bei seinen Auftritten neben der Mundart sein Markenzeichen. Wir hören Songs aus seinen Anfängen als Töpel ohne und Lieder aus seinen bisherigen neun Soloprogrammen. Bevorzugt in seinem geliebten Kurpfälzisch, das er seit seinem Hallole, isch bins, de Günda aus dem Jahre 1990 so gerne mit seinem Alter Ego pflegt und unbedingt bewahren helfen will. Dazu gibt Arnim Töpel Einblicke in seinen musikalischen Weg: seine Lieblingsstücke aus der Pop-, Rock-, Schlager- und Chansonwelt, die ihn geprägt und begleitet haben, von Gus Backus bis Slade. Allesamt in töpeltypischer Spezialversion. Und nicht zuletzt wartet er in Neckargemünd mit neuen Gassenhauern auf: Hosch du aa ä E-Bike?
Versuchen Sie das mal auf Hochdeutsch!                  Odda liewa net!

 

Alle Veranstaltungen finden im Alten E-Werk Neckargemünd, Dilsberger Str. 32 statt und beginnen um 20:00 Uhr.
Die Abendkasse ist ab 19:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 15.- Euro.
Eintrittskarten sind erhältlich unter https://neckargemuend-shop.de oder an der Abendkasse. Diejenigen, die Karten nicht online kaufen möchten, können sich an die Tourist-Information in der Neckarstr. 36 wenden. Kartenreservierungen sind möglich unter 06223- 488 024.

Entsprechend den aktuellen Hygienebestimmungen bestehen derzeit keine Zugangsbeschränkungen, wir bitten die Besucher aber darum, im Innenraum Mundschutzmasekn zu tragen. Über Veränderungen werden wir Sie kurzfristig über die Tagespresse informieren.

Logo_Kulturverein_small

Traditionen im Wandel

seit 1870 Engagement für Neckargemünd

mit Unterstützung derSWN ohne GmbH_4c_Kontextfeld

letzte Aktualisierung:
25
.11.
2022